Projekt Hearthstone – Folge 10 Vom Schwarzfels und der Arena

Header Hearthstone

Sicherlich werden viele bereits gesehen haben, dass das neue Soloabentuer gestern begonnen hat. So startete also das neue Add-On der Schwarzfels. Als damals das erste Soloabenteuer Naxxramas veröffentlicht wurde, war es so, dass man den ersten Flügel kostenfrei testen konnte.

Aus diesem Grund war ich auch davon ausgegangen, dass es sich mit dem Schwarzfels ähnlich verhält. Leider ist der erste Flügel aber nicht kostenfrei spielbar. Das bedeutet, ihr müsst entweder 700 Gold dafür berappen oder echtes Geld ins Spiel bringen.

Da ich derzeit keine 700 Gold für den ersten Flügel über habe, kann ich den Schwarzfels auch nicht testen, was bedeutet, dass ich in den nächsten Tagen nicht darüber berichten werde, auch wenn ich das passenderweise diese Woche gerne dazwischen geschoben hätte. Somit habe ich mich also dazu entschlossen, diese Woche über die Arena zu berichten.

Die Arena ist ein weiterer „Spielen“ Modus, den man allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen betreten kann. So müsst ihr entweder 150 Gold bezahlen oder euch den Zugang über echtes Geld erkaufen. Laut Internet kann man die Arena auch nur dann betreten, wenn man bereits alle 9 Helden freigeschaltet hat. Das kann ich allerdings nicht aus persönlicher Erfahrung bestätigen, da ich die Arena erst betreten habe, nachdem ich ein wenig Erfahrung hatte und alle Helden freigeschaltet waren.

In der Arena benötigt man bei der Auswahl der Helden und Karten sicherlich ein wenig Glück, allerdings ist das Spielprinzip für alle gleich.

image

Ihr wählt einen von 3 zufälligen Helden aus, die ihr manuell nicht ändern könnt. Sie werden sich auch dann nicht ändern, wenn ihr die Arena verlasst und neue betretet. Das heißt schon an dieser Stelle benötigt ihr etwas Glück um einen Helden zu erhalten, mit dem ihr besonders gut zurechtkommt.

Habt ihr euch dann für einen entschieden, wird ein Deck, bestehend aus 30 Karten zusammengestellt. Dabei werden euch immer 3 Karten vorgelegt, die ihr euch anschauen könnt. Hierbei ist es vollkommen egal, ob ihr die Karten bereits freigeschaltet habt oder nicht. Es können einfache Karten und legendäre Karten auftauchen. Das wird ganz nach dem Zufallsprinzip entschieden. Hatte auch schon Runden wo mir zu 90 % nur Karten für 3 und 4 Mana angeboten wurden. Das Ergebnis war niederschmetternd, aber so kann es jedem in der Arena gehen.

Ihr wählt also eine von den 3 Karten aus. Danach werden euch weitere 3 Karten vorgelegt. Das Spielchen wiederholt sich dann 30 Mal, bis euer Deck vollständig ist. Zur Orientierung habt, ihr im unteren Teil des Bildschirms dann auch eine Übersicht, die euch anzeigt, wie viele Karten ihr von einer Managruppe bereits im Deck habt.

Ist das Deck dann fertig, könnt ihr das Spiel starten und euch gegen andere Spieler beweisen. Solange bis ihr 12 Mal gewonnen oder 3 Mal verloren habt. Umso mehr Siege ihr am Ende davon getragen habt, umso besser wird der Schlüssel, den ihr erhaltet und die daraus resultierenden Belohnungen.

Dabei kann es sich um Gold, Arkanenstaub oder Kartenpackungen handeln. Laut Internet soll man angeblich auch einzelne Karten erhalten können, ist mir allerdings noch nie passiert.

Wichtig für die Arena ist auf jeden Fall, dass ihr euch einigermaßen mit den unterschiedlichen Karten und Helden auskennt. Denn ihr werdet mit Sicherheit nicht immer den von euch bevorzugten Helden erhalten und solltet auch nicht auf irgendwelche Kartenkombinationen hoffen. Nehmt das, was euch am sinnvollsten erscheint.

Ob ihr euer Gold dann lieber für Kartenpackungen oder die Arena anlegt, überlasse ich euch, obwohl ich die Arena fast immer bevorzuge. Denn  hier bin ich in der Regel lange beschäftigt und bekomme eigentlich immer eine Kartenpackung und Gold. Letztendlich müsst ihr das aber für euch selbst entscheiden.

Neues zu Hearthstone gibt es von mir in der kommenden Woche und euch jetzt viel Spaß in der Arena.

You may also like...