Phoenix Wright – 1. Fall „Der erste Wandel“

Header Phoenix Wright Fall 1

Ursprünglich habe ich mich mal dagegen ausgesprochen Komplettlösungen zu schreiben. Ich habe allerdings festgestellt, dass zu dem Spiel Phoenix Wright Ace Attorney nur verhältnismäßig wenig im Internet gibt. Speziell zum 5. Fall der lediglich für den Nintendo DS erschien. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen euch die Lösungen für die 5 Fälle zu erstellen:

1. Fall – Der erste Wandel

Bei diesem Fall handelt es sich tatsächlich auch um den ersten Fall von Phoenix Wright. Er vertritt seinen besten Freund Larry Butz in einem Mordfall. Dieser wird verdächtigt, seine Freundin ermordet zu haben. Phoenix erinnert sich auch daran, dass Larry geradezu prädestiniert dafür ist, sich in unangenehme Situationen zu manövrieren und oft Pech hat.

Das Verfahren startet und Phoenix ist sichtlich nervös. Dies bleibt auch dem Richter nicht verborgen, der darum bittet, 3 Fragen korrekt zu beantworten.

1. Frage: Wie lautet der Name des Angeklagten? Larry Butz.

2. Frage: Wie lautet der Name des Opfers? Schaut dazu in die Gerichtsakte, in den Autopsiebericht. Cindy Stone ist die korrekte Antwort.

3. Frage: Sie starb, weil sie…? Auch diese Antwort findet ihr in der Gerichtsakte im Autopsiebericht. Sie erschlagen wurde.

Habt ihr die 3 Fragen erfolgreich überstanden, startet das Verfahren. Der Staatsanwalt Payne legt vor, dass die Mordwaffe eine Statue „Der Denker“ war. Dieser wird nun eurer Gerichtsakte hinzugefügt. Danach ruft Payne den Angeklagten, also Larry Butz auf. Diesem stellt er einige unangenehme Fragen und deckt unter anderem auf, dass sich das Opfer mit verschiedenen Männern getroffen hat. Außerdem kam sie einen Tag vor dem Mord aus dem Ausland zurück. Dazu legt Payne den Reisepass als Beweis vor, der ebenfalls der Akte hinzugefügt wird.

Payne spielt nun darauf an, dass Larry lediglich ein Sugardaddy für Cindy war und fragt, was er davon hält. Ihr habt nun die Möglichkeit auszuwählen und solltet Larry nicht antworten lassen. Dieser wird sich allerdings trotz eurer Aussage, weiter rein reden. Payne glaubt daraufhin das Motiv zu kennen und stellt Larry nun folgende Frage: „Sie gingen am Tag des Mordes zur Wohnung des Opfers, oder?“ Larry antwortet darauf mit Ja, vielleicht. Danach könnt ihr wieder die Partei ergreifen und solltet ihn nicht weiter antworten lassen.

Daraufhin benennt Payne einen Zeugen, der Larry gesehen haben will, Frank Sahwit. Dieser soll laut Payne Zeitungsverkäufer in der Gegend sein. Doch aus der Sequenz, die wir zu Beginn des Falls gesehen haben, wissen wir das er der Mörder ist.

Nach einem kurzen Wortwechsel zwischen Payne und Sahwit wird klar, dass es im Haus des Opfers zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr einen Stromausfall gegeben hat. Der dazugehörige Stromausfallbericht wird der Akte hinzugefügt. Danach beginnt das Kreuzverhör des Zeugen.

1. Aussage Frank Sahwit

„Ich weiß noch, es war genau 13:00 Uhr.“ Bei dieser Aussage präsentiert ihr den Autopsiebericht.

2. Aussage Frank Sahwit – Fundzeitpunkt-

Eine Stimme sagte die Zeit an… Hier präsentiert ihr den Stromausfallbericht.

3. Aussage Frank Sahwit -Die Uhrzeit hören-

Ja, die Mordwaffe! Auf diese Aussage präsentiert ihr die Mordwaffe „Der Denker.“

Ist das erledigt wird der Richter euch fragen, ob ihr noch einen Einspruch habt. Beantwortet dies mit „Ja.“ Daraufhin wird Phoenix gefragt: „Der Zeuge wusste, das es eine Uhr war, weil…?“ „Er die Wohnung betreten hat.“ Nach einigen Worten müsst ihr dann den folgenden Punkt auswählen: „Es ist eindeutig wenn Sie einfach…?“ „Die Uhr benutzen.

Um den Fall abzuschließen, müsst ihr noch folgende Frage beantworten: „Fällt Ihnen ein, warum die Uhr 3 Stunden nachgehen könnte?“ „Ja.“ Präsentiert nun den Pass und der Fall ist beendet.

You may also like...