Projekt 52 Games – Thema 22 Alkohol

tony_wallpaper1

Dieses Thema hat mich wirklich sehr lange auf Trab gehalten. Ich habe lange hin und her überlegt, welches Spiel etwas mit Alkohol zu tun hat. OK, bei Guild Wars kann man einen Säufertitel machen oder bei Silent Hill Shattered Memories den Psychologen so beeinflussen, dass das Ende des Spiels auf ein Alkoholproblem hinweist. Aber irgendwie war das alles nicht das richtige meiner Meinung nach.

Dann habe ich überlegt, welches Spiel ist nur unter Einwirkung von Alkohol ertragbar, aber dabei würden wahrscheinlich auch nur wieder die Spiele auftauchen, die ich schon im Artikel FUUU hinterlegt habe. Also auch nicht so das Wahre.

Nun habe ich mir endlich ein Spiel ausgesucht, dies hat aber grundsätzlich überhaupt nichts mit Alkohol zu tun. Tony Tough, ist ein Point-and-Click-Adventure. In diesem Spiel spielt ihr einen, na ja wie soll man sagen, etwas eigensinnigen Detektiv. Sein Haustier und bester Freund ist ein rosa Tapir, der auf den Namen Pantagruel hört.

Auf seltsame Weise verschwindet dieser allerdings und die Suche verschlägt euch auf einen Jahrmarkt. Auf diesem erfahrt ihr immer wieder mehr über den Hauptakteur und sein Haustier wie auch seinen Erzfeind Jack, der einen Kürbis auf seinem Kopf trägt.

Eigentlich ist es ein recht lustiges Spiel, mit verrückten Ideen und Sprüchen. Das erste Mal habe ich es mit meiner besten Freundin gespielt, was schon was bedeutet da sie Computer- und Konsolenspiele wahrlich hasst. Doch Tony Tough konnte sie irgendwie überzeugen. So saßen wir jeden Abend vor dem Rechner und haben uns den Kopf zerbrochen, wie es weiter geht.

Jetzt fragt ihr euch sicherlich zu Recht, was dieses Spiel mit dem Thema Alkohol zu tun hat. Tja dazu kommen wir jetzt. Jahre nachdem wir es durchhatten, habe ich es mal wieder ausgegraben und angefangen. Wie ich auch schon bereits mehrfach erwähnt habe, bin ich ein recht ungeduldiger Mensch, wobei ich selber sagen muss, dass ich bei Point-and-Click-Adventures immer sehr geduldig bin und viel ausprobiere. Dennoch ist mir im zweiten Durchlauf aufgefallen, dass Tony Tough manchmal ziemlich bescheuert ist. Also nicht er, ok er vielleicht auch. Aber die Lösungen sind manchmal so unlogisch das man wahrscheinlich eher auf diese kommt, wenn man betrunken ist. Denn betrunken denkt man auch nicht mehr so viel nach und kommt auf die verrücktesten Ideen und genau das braucht man bei Tony Tough. Man darf einfach nicht nach einer logischen Antwort suchen.

Nichtsdestotrotz alleine von den Sprüchen, den Charakteren und dem ganzen drum herum, lohnt es sich, dieses Spiel zu spielen.

You may also like...

  • Pingback: [52 Games] Thema 23: Wärme » 52 Games » Zockwork Orange()

  • http://akailein.blogspot.com/ Akai

    Unlogische Point&Click Lösungen gibt es leider nur allzuviele xD Ich selbst stecke noch mitten in den Überlegungen zu den Thema Alk und weiß nicht so recht, was ich posten sollte.

    Tony Tough hört sich interessant an :)