Projekt 52 Games – Thema 21 Mut

Origami

Bei diesem Thema fällt mir gleich eine ganze Reihe von Helden ein die super passen würde. Dies beginnt mit Mario der immer wieder Prinzessin Peach zur Hilfe eilt. Link der nicht nur Zelda sondern auch gleich die ganze Welt rettet. Kratos der sich nicht nur mit Menschen, sondern gleich mit Göttern anlegt.

Aber spontan viel mir gleich das Spiel ein, dass ich als Letztes gespielt habe. Heavy Rain. In diesem Spiel seid ihr immer wieder dazu aufgefordert Mut zu beweisen, denn jede Entscheidung, die ihr trefft, beeinflusst das Spiel und sein Ende.

Ihr werdet in die Rollen von vier verschiedenen Charakteren, die auf ihre Weise alle mit dem Fall „Der Origami-Killer“ verwickelt sind. Doch habe ich es in diesem Artikel auf einen speziellen Charakter abgesehen. Ethan Mars.

Er ist einer der Hauptcharaktere und versucht seinen Sohn Shaun aus den Fängen des Killers zu befreien. Hierzu legt er mehrere Prüfungen ab, bzw. kann diese ablegen, um den Aufenthaltsort seines Jungen zu erfahren. Ihr habt bei jeder Prüfung selber die Möglichkeit auszusteigen und sie fordern immer euren Mut.

Doch bei einer speziellen Prüfung muss ich selber gestehen hatte ich alles nur keinen Mut. Hierbei handelt es sich um die dritte Prüfung, die sich somit in der Mitte dieses verrückten Spiels, welches der Killer sich ausgedacht hat, liegt.

Die Leute die dieses Spiel gespielt haben, wissen wovon ich rede. Ihr benötigt nicht sonderlich viel Zeit, um zum Ort der Prüfung zu gelangen und ich glaube auch, dass es nicht lange dauert, wenn man es durchzieht. Für die Leute die das Spiel allerdings noch nicht gespielt haben möchte ich an dieser Stelle auch nicht spoilern und verraten, worum es geht.

Ihr habt genau 5 Minuten Zeit um die Prüfung zu erledigen. Dennoch denke ich, dass ihr diese Zeitspanne nicht einmal braucht. Nachdem ich wusste, worum es sich handelt, wurde mir schlecht, auch wenn es nur ein Spiel ist. Ich konnte es einfach nicht tun. Lieber habe ich darauf gewartet, dass die Zeit abläuft. Dennoch möchte ich gerne wissen, wer hat diese Prüfung abgelegt und wie war sie für euch?

Wer sich noch weiter über das Spiel informieren möchte, findet hier im Übrigen einen ausführlichen Artikel dazu.

You may also like...

  • Svenja

    Ich hab beim ersten spielen alle Prüfungen abgelegt – trotzdem hast du Recht. Dafür, dass es „nur“ ein Spiel ist, musste ich an vielen Stellen schlucken. Geniales Game.

  • http://de.onlinegames-info.com/users/1-deathmaker/posts Mike

    Mich würde nun ja interessieren worum es dabei geht.

    • http://jaquelinegabriel.wordpress.com Jacky

      Na ja wie ich bereits im Artikel gesagt hatte möchte ich nicht spoilern. Vor allem auch weil eine Freundin von mir das Spiel noch nicht durch hat. Aber wenn du wirklich wissen möchtest worum es geht habe ich dir mal einen Link zu einem Walkthrough raus gesucht in dem es um diese Prüfung geht.

      Jetzt muss ich allerdings dazu sagen, dass ich mir das Video nicht angesehen habe, da ich das worum es in der Prüfung geht einfach nicht sehen kann. Hoffe also das er es auch wirklich macht. Also viel Spaß beim gucken 😉

  • http://nesnevs.wordpress.com Sven

    Ouh, ich habe heute noch ein mulmiges Bauchgefühl bei dieser Prüfung. Wenn man sich wirklich darauf einlässt und vergisst, dass es nur ein Spiel ist, kann einen die Situation wirklich mitnehmen. Deine Meinung kann ich also sehr gut nachvollziehen. Getraut habe ich mich damals trotzdem. Eine leichte Entscheidung war es deswegen noch lange nicht. Ich habe da wirklich mit Ethan gelitten :(

    • Jacky

      Es ist wirklich schön zu wissen, das es Leute gibt die nachvollziehen können das ich das nicht konnte. Aber ich finde es auch toll das du den Mut aufgebracht hast und es durchgezogen hast. Na ja und du schreibst ja selber du hast jeden Moment mit Ethan gelitten. Daran finde ich kann man gut sehen wie sehr man sich in die Lage das jeweiligen Akteures versetzen kann.

  • Pingback: Press to Play – Folge 5 | Gamepad Heroes()